Wir feiern! Das Wintertrimester 2019 beginnt am 13. September

Herzliche Einladung:

am Freitag, 13. September 2019 wollen wir gemeinsam ins Wintertrimester starten und laden Dich ein, ab 19Uhr in den Raum für Körper, Geist und Herz zu kommen. 

Es wird Musik geben - die wunderbare Mara packt ihre Ukulele aus und stimmt uns alle ein. Dazu haben wir ein kleines Gewinnspiel vorbereitet: alle, die heute vorbei kommen, nehmen automatisch an der Verlosung teil. 

Wir freuen uns auf zahlreiche Gäste, die mit uns den Beginn des Wintertrimesters bei Tee und Wein feiern, die sich von Maras Musik verzaubern lassen und ganz nebenbei noch erfahren, was sonst noch alles im Raum für Körper, Geist und Herz los ist. Denn auch unsere liebe "Untermieterin" Martina Lauber wird sich und ihre Arbeit mit Farb- und Stilberatung vorstellen und hast die Möglichkeit, die unterschiedlichen Lehrerinnen bei einem persönlichen Plausch kennen zu lernen.



Bild: jcomb/ freepik.de

Wer sich noch nicht sicher ist, ob eines unsere Angebote etwas für ihn ist, der sei herzlich eingeladen, in der Kalenderwoche 38 an diversen Schnupperstunden teil zu nehmen. Diese sind kostenlos, bitte melde Dich aber an. Alle Termine findest Du in unserem Veranstaltungskalender.

Buchtipp: Milena Moser: "Schlampenyoga."

Kleiner Buchtip für die Sommerferien gefällig? Heute schreibt Heike Bunke, Yogalehrerin, mal wieder eine Buchrezension für uns:

Schlampenyoga - oder Wo geht´s hier zur Erleuchtung?

Bild: rebuy.de

Das einzige, was mir an diesem unterhaltsamen Taschenbuch nicht gefällt, ist der Titel. Denn die Schweizer Autorin Milena Moser hat keineswegs schlampig, sondern sehr sorgfältig in der Welt des Yoga recherchiert. 

Sie beschreibt aufrichtig ihren persönlichen Yogaweg während ihrer Jahre in den USA. Sie lässt uns teilhaben daran, wie sie immer tiefer und hingebungsvoller einsteigt in die Praxis und Geschichte des Yoga. Gleichzeitig nimmt sie sich selbst nicht allzu ernst, erzählt humorvoll auch von Rückschlägen und hinterfragt manche Yoga-Lifestyle-Erscheinung. In lockerem Stil fließt die Philosophie des Yoga wie nebenbei und doch gehaltvoll mit ein. Wissen über die Bedeutung des Atems, die zentralen Schriften, die verschiedenen Yogawege und Yogagelehrten wird eingeflochten in Anekdoten aus dem Leben der Autorin. 

Am Ende des Buches befindet sich ein hilfreiches Sach-und Personenregister. Obwohl das Buch nur noch gebraucht zu erhalten ist, empfehle ich es als erfrischenden Wegweiser durch die Yogalandschaft.

Milena Moser: "Schlampenyoga." Heyne Verlag. Gebraucht zu erwerben.

(Dieser Post enthält keine gesponserte Werbung und ist allein unsere eigene Meinung).

Filmtip: "Yoga - Kraft des Lebens"

Beim Zeitunglesen fällt mein Blick auf das Kinoprogramm: Harmonie Freiburg, 18:50Uhr "Yoga". Yoga im Kino? Da will ich hin.

Es handelt sich aber nicht um eine Yogaklasse, sondern um einen klasse Film des Franzosen Stéphane Haskell. In dieser sehr persönlichen Dokumentation berichtet er über seinen Yogaweg und zeigt Projekte auf der ganzen Welt: Yoga mit Kindern in Sri Lanka, im Gefängnis St. Quentin und natürlich auch seine eigenen Bemühungen und besucht Yogalehrer wie Abraham und Rachel Kolberg, die in einem orthodoxen Kibuzz in Israel leben und unterrichten oder den letzten großen Meister Guruji B.K.S. Iyengar.

Wer die 360°-Reportage von Geo oder "Der atmende Gott" (noch) nicht gesehen hat, dem sei ein Besuch im Kino zu empfehlen.